Der Wahlbremer Christian Heim (Viola da Gamba/Blockflöte) wuchs im Salzburger Pinzgau auf, wo er umgeben von uraltem Brauchtum schon bald eine Faszination dafür entwickelte, wie die Menschen früher gelebt haben. Die Beschäftigung mit Alter Musik ist letztlich eine Konsequenz daraus: er studierte Blockflöte, Violoncello und Instrumentalpädagogik am Mozarteum Salzburg und Viola da Gamba an der Hochschule für Künste in Bremen. Seitdem erstreckt sich seine künstlerische Tätigkeit auf alle Instrumente der Blockflöten- und Gambenfamilie und somit Solo-, Kammermusik- und Orchesterprojekte. Seine Vielseitigkeit wird auch in der Zusammenarbeit mit renommierten Leitern und Ensembles geschätzt, was durch zahlreiche CD-Produktionen dokumentiert ist. Seine Herzensprojekte erfüllt Christian Heim mit dem von ihm mitgegründeten Ensemble LA NINFEA, doch die Anregungen durch und der Austausch mit anderen Besetzungen sind eine willkommene Bereicherung seines Musikerdaseins.